Schützenverein Eichenlaub

Am 18.1.1956 fanden sich 22 Schießsportbegeisterte im Gasthaus Suttner in Sorghof ein, um einen Schützenverein zu gründen. Als Initiator trat hier Baptist Braun auf, der auch sofort als Vorsitzender gewählt Wurde.  Der Verein blühte durch ein geselliges Vereinsleben sehr schnell auf, was auch ein  besonderer Verdienst von B. Braun  war.  Am  6. Juli  1958 feierte man  die Fahnenweihe, verbunden  mit einem Heimatfest, sowie einem Gauschießen. Als Patenverein trat hier der Nachbarverein „Tell“ Vilseck auf.

Im Jahre 1967 entschloss man sich, ein eigenes Schützenheim zu erstellen, welches man an den bestehenden Bau des Cafe Werner anfügte, in dem aber heute nicht mehr geschossen werden kann. 1970 wurde „Eichenlaub“ ein eingetragener Verein.

Zur offiziellen Website